Vergleich von OP und Kranken Versicherungen für Hunde

Tarif

Helvetia Unfall

Helvetia OP

Helvetia Kranken Basis

Helvetia Kranken Komfort

Uelzener OP

Uelzener Kranken

OP Unfallkosten

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

OP Krankheitskosten

Nein

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Krankenkosten auf Grund Unfall

Ja

Nein

Ja

Ja

Nein

Ja

Krankenkosten komplett

Nein

Nein

Ja

Ja

Nein

Ja

Aufnahmealter des Tieres

2 Monate

2 Monate

2 Monate

2 Monate

3 Monate

3 Monate

Aufnahme nur mit Erstimpfung

Nein

Nein

Ja

Ja

Nein

Nein

Aufnahme nur mit Markierung

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Altersbegrenzung

Bis 10. Lebensjahr, darüber hinaus auf Anfrage; Prämienzuschlag ab 4 Jahre zunehmend

Bis 10. Lebensjahr, darüber hinaus auf Anfrage; Prämienzuschlag ab 4 Jahre zunehmend

Bis 10. Lebensjahr, darüber hinaus auf Anfrage; Prämienzuschlag ab 4 Jahre zunehmend

Bis 10. Lebensjahr, darüber hinaus auf Anfrage; Prämienzuschlag ab 4 Jahre zunehmend

Keine Altersbegrenzung, aber höhere Prämien und eventuell SB ab 5. Geburtstag Aufnahme

Keine Altersbegrenzung, aber höhere Prämien und eventuell SB ab 5. Geburtstag Aufnahme

Weitere Tarifdifferenzierung (Größe, Rasse, Art)

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Wartezeit

Bei Verkehrsunfall sofortiger Schutz, sonst 3 Monate; 6 Monate für bestimmte Erkrankungen Leistungen

Bei Verkehrsunfall sofortiger Schutz, sonst 3 Monate; 6 Monate für bestimmte Erkrankungen Leistungen

Bei Verkehrsunfall sofortiger Schutz, sonst 3 Monate; 6 Monate für bestimmte Erkrankungen Leistungen

Bei Verkehrsunfall sofortiger Schutz, sonst 3 Monate; 6 Monate für bestimmte Erkrankungen Leistungen

30 Tage

30 Tage

Kastration, Erstattungshöhe

Nein

Nein

Nein

Ja;

Rüde bis 100 Euro

Hündin bis 200 Euro

Ja,

Rüde 50 Euro

Hündin 75 Euro

Ja,

Rüde 50 Euro

Hündin 75 Euro

Gesundheitsvorsorgemaßnahmen

Nein

Nein

Nein

Ja bis 70 Euro pro Jahr

Nein

Bis 100 Euro pro Versicherungsjahr

Behandlung / Diagnostik / Arzneimittel

Erstattungshöhe

Hunde: bis 1500 Euro pro Jahr, aber nur auf Grund von Unfall

Nein

Hunde: 2.500 Euro pro Jahr

unbegrenzt

Nein

Unbegrenzt

Nachbehandlung und Arzneimittel

15 Tage

15 Tage

15 Tage

15 Tage

12 Tage

Unbegrenzt

Chirurgische Eingriffe / Operationen

Erstattungshöhe

Hunde: bis 1500 Euro pro Jahr, aber nur auf Grund von Unfall

Hunde: bis 3000 Euro pro Jahr

Hunde: bis 2500 Euro pro Jahr

unbegrenzt

unbegrenzt

unbegrenzt

Unterbringung in Tierklinik

Erstattungshöhe

Hunde: bis 1500 Euro pro Jahr, aber nur auf Grund von Unfall

Hunde: bis 3000 Euro pro Jahr

Hunde: bis 2500 Euro pro Jahr incl. OP Kosten

unbegrenzt

unbegrenzt

unbegrenzt

Behandlung im Ausland

Weltweit bis 4 Monate

Weltweit bis 4 Monate

Weltweit bis 4 Monate

Weltweit bis 4 Monate

6 Monate europaweit

6 Monate europaweit

Erstattung nach GOT Satz

2-fach

Bei Notfällen 3-fach

2-fach

Bei Notfällen 3-fach

2-fach

Bei Notfällen 3-fach

2-fach

Bei Notfällen 3-fach

Wahlweise 1-fach oder 2-fach

Wahlweise 1-fach oder 2-fach

Höchstentschädigung je Versicherungsjahr

Hunde: bis 3000 Euro pro Jahr

Hunde: bis 3000 Euro pro Jahr

Hunde: bis 2500 Euro pro Jahr

unbegrenzt

unbegrenzt

Unbegrenzt

Selbstbeteiligung

20%

20%

20%

20%,

jedoch keine SB bei Gesundheitsvorsorge und Kastration

Keine, bei älteren Aufnahmealter kann mit oder ohne SB gewählt werden

Keine, bei älteren Aufnahmealter kann mit oder ohne SB gewählt werden

Prämie monatlich

10,90 Euro

17,40 Euro

33,90 Euro

45,90 Euro

1-fach 12,95 Euro

2-fach 17,96 Euro

1-fach 84,18 Euro

2-fach 98,42 Euro

Kein Gewähr! Alle Angaben sind sorgfältig und gewissenhaft recherchiert. Doch auf Grund der ständigen Veränderungen kann ich kein Gewähr für Richtigkeit und Aktualität übernehmen. Auch kann es immer wieder Einzelfälle geben auf die allgemeine Daten nicht zu treffen.

 

 

Ein Service der Monuta Sterbegeld / Trauerfallvorsorge Versicherung

Checkliste zur Testamentserstellung

Bestellen Sie sie gleich hier online!

 

 

Checkliste zur Testamentserstellung

 

 

 

Krankentagegeldversicherung

Wozu braucht man eine Krankentagegeldversicherung?

Als Arbeitnehmer entsteht bei längerer Krankheit eine Einkommenslücke, bei Selbstständigen droht kompletter Einnahmeverlust. So kommt zu einer schweren Krankheit häufig auch eine erhebliche finanzielle Belastung hinzu, die unter Umständen sogar existenzbedrohend sein kann. Mit einer Krankentagegeldversicherung schließen Sie diese Versorgungslücke: in individuell wählbarer Höhe bis zu Ihrem Einkommen.

 

Ab wann haben gesetzlich Versicherte eine Versorgungslücke?

Angestellte und Selbstständige mit Krankengeldanspruch ab der 7. Woche

Selbstständige ohne Krankengeldanspruch ab dem 1. Tag

Angestellte erhalten in der Regel vom Arbeitgeber bis zur siebten Woche eine Lohnfortzahlung. Danach bekommen sie ca. 80 Prozent des Nettoeinkommens als Krankengeld von ihrer GKV. ca. 20 % Versorgungslücke

Selbstständige (freiwillig versichert) erhalten zwar auch das Krankengeld der GKV, haben jedoch im Allgemeinen in den ersten sechs Wochen einer Arbeitsunfähigkeit keine adäquate finanzielle Absicherung. Diese Lücken können Sie mit einer Krankentagegeldversicherung schließen. 100 % Versorgungslücke

Selbstständige haben ab dem ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit keine Einnahmen. Wenn sie kein Krankengeld bei ihrer gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) mitversichert haben, bleibt diese Versorgungslücke ohne private Vorsorge dauerhaft bestehen.

 

Ab wann haben privat Versicherte eine Versorgungslücke?

Selbstständige ab dem 1. Tag

Angestellte ab der 7. Woche

Selbstständige haben ab dem ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit keine Einnahmen. Sie haben somit sofort eine Versorgungslücke von 100 Prozent. Die Absicherung durch privates Krankentagegeld kann ab der zweiten Woche einer Arbeitsunfähigkeit vereinbart werden. 100 % Versorgungslücke

Angestellte erhalten in der Regel vom Arbeitgeber bis Ende der sechsten Woche eine Lohnfortzahlung. Ab der siebten Woche bleibt eine Versorgungslücke von 100 Prozent, die über eine private Krankentagegeldversicherung abgesichert werden sollte. 100 % Versorgungslücke

 

Das Krankentagegeld gleicht den Einkommens- oder Einnahmeverlust aus, der bei längerer Krankheit auftritt. Die Höhe des Krankentagegeldes wird von Ihnen durch die Wahl der Tagessatzhöhe selbst bestimmt. Zusammen mit dem gesetzlichen Krankengeld und sonstigen Krankentagegeldern darf es jedoch Ihr Nettoeinkommen aus der beruflichen Tätigkeit nicht überschreiten.

 

Bruttoeinkommen

3.000,00 Euro

Nettoeinkommen

2.100,00 Euro

Krankengeld vor Sozialabgaben

(70 % des Bruttoeinkommens, höchstens 90 % vom Netto)

1.890,00 Euro

Sozialabgaben 12,025 % * von 1.890

- 227,27 Euro

Krankengeld

1.662,73 Euro

Monatliche Einkommenslücke (21 % vom Netto)

437,27 Euro

Kontakt

Wohn-Riester – Warum sollte ich Wohn-Riester in Anspruch nehmen oder lieber nicht?!

 

Oft beworbene Vorteile:

  • Der Staat unterstützt Erwerb von Wohneigentum

Diese Förderung kann beispielsweise kinderreichen Familien helfen, die entweder sehr viel Miete zahlen müssen oder überhaupt Probleme haben, ein geeignetes Dach über dem Kopf zu finden. Aber auch jedem anderen Förderberechtigten unterstützt die Förderung beim Wohnimmobilienerwerb.

 

  • Bestehende Riester-Verträge können genutzt werden

Bereits vorhandenes Kapital in einem Riester-Vertrag kann für Kauf, Bau oder Entschuldung einer selbstbewohnten Immobilie verwendet werden. Durch die Erhöhung des Eigenkapitals müssen weniger Darlehenszinsen gezahlt werden.

 

  • Günstige Zinsen garantiert

Durch die auf 2 % begrenzte Verzinsung wächst der später zu versteuernde Betrag auf dem Wohnförderkonto nur langsam an und bleibt voraussichtlich unter dem realen Wertzuwachs der Immobilie.

 

  • Inzwischen gibt es auch spezielle Wohn-Riester-Produkte auf dem Markt

Meist in Form eines Wohn Riester Bausparvertrages

 

 

Die Nachteile von Wohnriester (gern auch mal nicht erwähnt):

 

  • Es gelten auch hier die Beschränkungen der Riester-Rente

Nur bestimmte förderberechtigte Personen sind Wohn-Riester berechtigt, die Höchstgrenze der Förderung liegt bei 2.100 Euro im Jahr, Lebensgefährten sind Ehepartnern rechtlich nicht gleichgestellt.

 

  • Nicht jede selbstgenutzt Immobilie wird gefördert

Beispielsweise nur ein Hauptwohnsitz, der nach dem 31.12.2007 gekauft wurde. Außerdem wird zwar Bau oder Kauf gefördert, nicht aber Renovierung einer bestehenden Immobilie.

 

  • Die Immobilie muss bis zum 85. Lebensjahr selbst bewohnt werden

Es ist beispielsweise nicht möglich, dass ein 80-Jähriger in die Nähe seiner Kinder zieht und seine Wohnung oder Haus verkauft oder zur Aufbesserung seiner Alterseinkünfte vermietet.

 

  • Besteuerung im Rentenalter

Bei dieser Riester-Variante bekommt der Förderberechtigte nicht nur keine zusätzliche Rente im Alter, sondern er muss sogar noch Steuern auf ein fiktives Einkommen zahlen!

 

  • Unter Umständen muss die gesamte Förderung zurück gezahlt werden

Bei förderschädlichem Verhalten muss der Riester-Sparer alle Zulagen und eventuell eine zusätzliche Steuerersparnis zurückerstatten und zwar auf einen Schlag. Das heißt in der Regel, dass die Immobilie verkauft werden muss, um die Steuerschuld zu begleichen. Das Problem: Auch Ereignisse, die der Riester-Sparer nicht direkt beeinflussen kann, stuft der Gesetzgeber als förderschädlich ein

 

Fazit:

Meine persönliche Meinung ist, Wohn-Riester sollte nur sehr wohl überlegt genutzt werden. Im Zweifel eher nicht!

Denn wer kann schon sagen wo es ihn beruflich und privat hin verschlägt?!

Und wer weiß denn, ob er bis 85 Jahre überhaupt dort wohnen bleiben kann?!

Ich kenne bisher keine Familie in der alle Personen bis 85 Jahre in Ihrem Haus oder Wohnung bleiben. Persönlich würde ich das Risiko vorzeitig auszuziehen in die Nähe der Kinder oder auf Grund von Pflegebedürftigkeit als über 50% einschätzen auf Grund meiner gemachten Erfahrungen.

Eine Rückzahlung von Zulagen und Steuern kann wie ich aus aktuellen Fällen weiß schon nach 5 oder 7 Jahren 10.000 Euro bzw. 15.000 Euro betragen!!!

Wer hat das Geld denn mal eben?!

Und in der Rentenphase muss man Steuern auf ein fiktives Einkommen zahlen! Daher sollte bei Nutzung am besten gleich eine Rentenversicherung zusätzlich abgeschlossen werden um diese Steuern aus Riester zu bezahlen.

DauerCamper

Sicher und unabhängig im Urlaub!

Mit Ihrem fixen bzw. ständig abgestellten Wohnwagen/ Mobilheim genießen Sie Unabhängigkeit, Freiheit und Urlaubsstimmung.

Sie verbringen einen großen Teil Ihrer Freizeit bzw. Ihres Urlaubs dort und es ist schon wie ein kleines Zuhause für Sie geworden.

DauerCamper

Dieses Zuhause ist jedoch auch einigen Risiken ausgesetzt.

Genau wie ein Haus ist es durch Naturgewalten gefährdet und kann rasch Schaden nehmen. Die umfassende Produktlösung DauerCamper Versicherung sichert Sie gegen zahlreiche Risiken ab, sodass Sie das Keine Sorgen Gefühl auch an Ihrem Campingplatz genießen können.

 

DauerCamper Gesamtpaket

Ihr umfassender Versicherungsschutz enthält folgende Bausteine:

 

DauerCamper Wohnwagen/Mobilheim

für fix bzw. ständig auf Campingplätzen abgestellte Wohnwägen/Mobilheime, die nicht zum Straßenverkehr zugelassen sind.

Versichertes Objekt

Wohnwagen/Mobilheim mit Dauerstandzelt, Boden und Schutzdach zum Neuwert (Schutzdach ist verpflichtend vorgeschrieben)

Deckungsumfang

  • Feuer, Blitzschlag, Explosion und Flugzeugabsturz
  • Sturm, Hagel (Selbstbehalt EUR 300,-)
  • Elementarschäden: Außergewöhnliche Naturereignisse wie Überschwemmung, Erdbeben, Schneedruck und Erdrutsch etc. (Selbstbehalt 10%, mind. EUR 500,-)
  • bis zu einer Versicherungssumme von EUR 60.000,-

 

DauerCamper Inhaltsversicherung

für die im fix bzw. ständig auf Campingplätzen abgestellten, nicht zum Straßenverkehr zugelassenen, Wohnwagen/Mobilheim befindlichen Gegenstände des persönlichen Gebrauchs.

Versichertes Objekt

Bewegliche Sachen im Wohnwagen/Mobilheim sowie im Dauerstandzelt (sofern Türen und Fenster versperrt sind)

Deckungsumfang

  • Feuer, Blitzschlag, Explosion und Flugzeugabsturz
  • Sturm, Hagel
  • Leitungswasser und Frost
  • Einbruch sowie Vandalismus
  • bis zu einer Versicherungssumme von EUR 9.000,-

 

DauerCamper Glasbruchversicherung

für die fix bzw. ständig auf Campingplätzen abgestellten, nicht zum Straßenverkehr zugelassenen Wohnwagen/Mobilheime sowie für das darin befindliche Mobiliar.

 

DauerCamper Haftpflichtversicherung

Haus- und Grundbesitzhaftpflicht für am Standplatz fix abgestellte bzw. nicht zugelassene Wohnwagen/Mobilheime mit einer Versicherungssumme von EUR 2.000.000,-

 

Anmerkung: Versicherungsschutz besteht ausschließlich nach Maßgabe der in der Police angeführten allgemeinen und besonderen Bedingungen.

Ihre Prämie

Die Jahresbruttoprämie für Ihr DauerCamper-Gesamtpaket beträgt EUR 158,34 (inkl. der gesetzlichen Versicherungssteuern).

Der DauerCamper Versicherungsschutz kann nur als Gesamtpaket versichert werden.

Kontakt