Information zum Gebäudeerwerb

Eine außerordentliche Kündigung ist möglich

Sie haben eine gebrauchte Immobilie erworben? Herzlichen Glückwunsch! Doch wie sieht es mit dem Versicherungsschutz für das Gebäude aus? Ich gebe Ihnen im Folgenden wichtige Tipps, denn solch ein Hauskauf birgt einige versicherungstechnische Besonderheiten:

Damit keine Versicherungslücke beim Verkauf einer Immobilie entsteht, ist gesetzlich festgelegt, dass ein bestehender Vertrag auf den Käufer übergeht. Trotzdem müssen Sie diese Gebäudeversicherung nicht zwangsläufig weiterführen: Innerhalb eines Monats nach Eintrag des Kaufs in die erste Abteilung des Grundbuchs (also nicht beim Abschluss des Kaufvertrags oder bei der Aufnahme der Auflassungsvormerkung in der zweiten Abteilung) können Sie die Versicherung kündigen. Und zwar mit sofortiger Wirkung oder zum Schluss der laufenden Versicherungsperiode.

Als Käufer sollten Sie einige Dinge beachten:

Fragen Sie den Vorbesitzer, ob eine Gebäudeversicherung für das Haus besteht und bei welcher Gesellschaft sie abgeschlossen wurde.

Sagt Ihnen der Vorbesitzer, er habe die bestehende Versicherung gekündigt, so gehen Sie auf Nummer Sicher: Lassen Sie sich die Kündigungsbestätigung der Gesellschaft zeigen. Laut den gesetzlichen Bestimmungen sind nur Sie als Käufer kündigungsberechtigt.

Möchten Sie nach dem Kauf die bestehende Gebäudeversicherung kündigen, muss die Kündigung innerhalb der oben beschriebenen einmonatigen Frist bei der Gesellschaft eingehen und eine Kopie des Grundbuchauszugs beigefügt werden.

Versäumen Sie diese außerordentliche Kündigungsfrist, geht die bestehende Gebäudeversicherung auf Sie über und Sie können den Vertrag erst wieder zum vorgesehenen Ablauftermin kündigen.

Ich empfehle Ihnen, die außerordentliche Vertragskündigung erst zum Ablauf der Versicherungsperiode — und nicht mit sofortiger Wirkung — auszusprechen. Durch die heutigen Musterkaufverträge sind Sie meist verpflichtet, dem Haus-Verkäufer die Beiträge bis zum Ablauf des Versicherungsjahres zu erstatten — auch bei einer umgehenden Kündigung des Versicherungsvertrags. Bei einer Kündigung mit sofortiger Wirkung hätten Sie keinen Versicherungsschutz mehr, müssten dem Vorbesitzer aber trotzdem die Jahresprämie zurückzahlen.

Und was müssen Sie bei Erbschaften beachten?

Erben Sie ein Haus, gelten für die Gebäudeversicherung andere Regelungen. In diesem Fall müssen Sie die bestehende Versicherung erst einmal übernehmen und haben kein außerordentliches Kündigungsrecht. Zum Ablauf des Vertrags können Sie die Versicherung dann kündigen.

ACHTUNG eine Besonderheit gibt es noch!

Achtung der Erwerber hat das Recht die Versicherung zu kündigen. Der Erwerber muss bei einem Versicherungswechsel auch die Vorschäden des Vorbesitzers angeben. Da er diese in der Regel zunächst nicht kennt, wäre eine Annahme bei einem neuen Versicherer nicht garantiert! Daher sollte man zunächst beim Vorversicherer die Vorschäden des Vorbesitzers erfragen oder die bestehende Versicherung fortführen!!!

 

Kein Gewähr! Alle Angaben sind sorgfältig und gewissenhaft recherchiert. Doch auf Grund der ständigen Veränderungen kann ich kein Gewähr für Richtigkeit und Aktualität übernehmen. Auch kann es immer wieder Einzelfälle geben auf die allgemeine Daten nicht zu treffen.